Kannst du andere Sprachen außer Deutsch und Englisch? Hilf uns beim Übersetzen! Registriere dich auf BeardWiki.com und sende eine E-Mail an contact@beardwiki.com (englisch) und wir machen dich zum Mitautor an der Wiki!

Minoxidil für den Bart FAQ

Präsentiert von den selben Autoren, die das ursprüngliche FAQ-Dokument zu Minoxidil für das Bartwachstum erstellt haben. Dieses findet sich in einer geschlossenen Facebook-Gruppe namens The Minox Beard Spot. Gruppe gegründet und verwaltet von Basik Ali.

Minoxidil ist ein Generikum, welches zur Förderung von Haarwachstum eingesetzt wird. Ursprünglich wurde es zur Behandlung von Bluthochdruck in Tablettenform entwickelt und wurde unter dem Namen Lonolox (DE) bzw. Loniten (AT, CH)1) vertrieben.

Bei der Anwendung dieses Medikaments in Tablettenform ist vielen Patienten aufgefallen, dass unerwünschtes Haarwachstum als Nebenwirkung am ganzen Körper auftreten kann. Forschungen haben ergeben, dass, wenn Minoxidil in topischer Form (etwa als Lösung oder Creme) auf dem Kopf angewandt wird, bei den meisten Patienten damit gezielt Haarwachstum ausgelöst werden kann.

Für mehr Informationen zum Thema empfiehlt sich dieser Artikel auf Beard Profile (englisch).

Zusammenfassung: Minoxidil kann eingesetzt werden, um verlorene Haare bis zu einem gewissen Grad zurück zu erlangen oder gänzlich neue Haare wachsen zu lassen. Dies sind zwei verschiedene Vorgänge im Körper. Damit wird Minoxidil vor allem eingesetzt, um männlichem Haarausfall entgegen zu wirken (s. androgenetischer Haarausfall).

Hier gibt es keine festgesetzte Altergrenze, generell wird jedoch empfohlen, nicht vor dem 18ten Lebensjahr damit anzufangen. Insbesondere bei jungen Menschen lohnt es sich, erst einmal abzuwarten, was ohne den Einsatz von Minoxidil möglich ist. Es gibt Männer, die bereits mit 16 einen Vollbart haben (auch wenn diese eher die Ausnahme sind), die Pubertät kann sich jedoch deutlich länger hinziehen. Bärte entwickeln sich auch noch Jahre nach der Pubertät weiter.

Zusammenfassung: Für über 18-jährige empfehlen wir, sich sorgfältig über die Anwendung und die möglichen Nebenwirkungen von Minoxidil zu informieren, bevor der Einsatz in Erwägung gezogen wird. Insbesondere bei vorhandenen Vorerkrankungen muss unbedingt Rücksprache mit dem Hausarzt gehalten werden.

Nein. Die US Food and Drug Administration beispielsweise hat Minoxidil nur zur Anwendung auf der Kopfhaut freigegeben. Da die Anwendung im Gesicht kaum erforscht ist, finden sich auf den beiliegenden Produktinformationen zu Minoxidil-Präparaten nur Anleitungen zur Anwendung auf der Kopfhaut.

Nichtsdestotrotz existiert eine Fülle an Erfahrungsberichten von Nutzern, die Minoxidil erfolgreich zur Förderung des Bartwachstums eingesetzt haben. Die genaue Wirkungsweise im Gesicht wurde lediglich bisher nicht ausreichend untersucht, um offiziell damit zu werben.

Falls das Medikament im Gesicht eingesetzt wird, besteht jedoch ein höheres Risiko für Nebenwirkungen, da das Gesicht deutlich stärker durchblutet ist als die Kopfhaut. Obwohl Minoxidil hier in topischer Form eingesetzt wird, gelangt eine gewisse Menge in den Blutkreislauf. Es kann etwa zu vermehrter Körperbehaarung oder anderen Nebenwirkungen kommen. Die Wirkung im Blutkreislauf wird auch als systemische bezeichnet.

Die einzige Studie, die sich mit Minoxidil zur Förderung von Bartwachstum befasst (Stand: 16.11.2017), stammt aus Thailand und bestätigt dessen Wirksamkeit2)3).

S.O.

Zu den Stellen, an denen zusätzliches Wachstum von Gruppenmitgliedern beobachtet wurde, gehören:

  • Stirn
  • Ohren
  • Augenbrauen
  • Obere Wangenknochen
  • Hände, Beine, Füße
  • Brust, Bauch
  • Rücken

Zusammenfassung: Diese Haare werden als sog. Vellushaare bezeichnet, die nicht das terminale Stadium erreicht haben. Durch diesen Umstand fallen sie sehr wahrscheinlich wieder aus, wenn man die Minoxidil-Anwendung beendet. Viele Nutzer beobachten auch, dass die zusätzlichen Haare am Körper schon während der Anwendung nach einigen Monaten wieder weniger werden.

Für mehr Informationen und Hinweise zum Umgang mit dieser Nebenwirkung empfiehlt sich folgendes Video von The Beard Solution (englisch):

Zusammenfassung: Körperbehaarung ist unvermeidlich, aber solange die Haare nicht zu Terminalhaaren werden, verschwinden sie wahrscheinlich einfach wieder. Dies kann auch bei der vorgesehenen Anwendung auf der Kopfhaut passieren.

Ja. Auch wenn die Nebenwirkungen meistens eher gering ausfallen, handelt es sich bei Minoxidil um ein Arzneimittel.

Die ersten Anwendungen können die Haut im Gesicht irritieren. Dies äußert sich in Juckreiz und ggf. Rötung der Haut. Für gewöhnlich lässt die Hautreizung nach einigen Tagen oder Wochen jedoch nach, sobald sich der Körper an Minoxidil gewöhnt hat.

Die Gesamtzahl der Nebenwirkungen von Minoxidil kann hier eingesehen werden.

Zusammenfassung: Ja, es gibt Nebenwirkungen, die in den meisten Fällen eher gering ausfallen. Nichtsdestotrotz sollte vor Anwendung eine umfangreiche Aufklärung stattfinden.

Wie oft sollte ich Minoxidil anwenden?

Die Anwendung unterscheidet sich nicht von der auf der Kopfhaut. Empfohlen werden zwei Anwendungen täglich, mit ca. 12 Stunden Pause.

Da der menschliche Körper nur eine bestimmte Menge Minoxidil innerhalb von 24 Stunden verstoffwechseln kann, lohnt es sich nicht, die Lösung mehr als zwei mal täglich aufzutragen. Obwohl zwei mal täglich empfohlen wird, ist es nicht unbedingt notwendig. Viele Nutzer erreichen sehr gute Resultate bei einmal täglicher Anwendung.

Viele Mitglieder von TMBS berichten von erhöhter Minoxidil-Sensitivität und vertragen nur eine Anwendung täglich. Andere können nur einmal täglich anwenden, weil sie durch die Arbeit eingespannt sind o.Ä. Obwohl schnellere Resultate erwartet werden können, wenn zwei mal täglich angewandt wird, gibt es viele Anwender, die den kompletten Prozess mit einer einzigen Anwendung täglich erfolgreich abgeschlossen haben.

Zusammenfassung: Zwei mal täglich, Anwendungen im Abstand von 8-12 Stunden. Mehr hilft hier nicht mehr und kann ggf. zu erhöhten Nebenwirkungen führen.

Wie viel sollte ich verwenden? / Wie wende ich Minoxidil an?

Lösung (engl. Liquid): Den meisten Packungen mit Minoxidil-Lösung liegt eine Pipette oder ein Applikator bei, auf dem eine 1ml-Dosis markiert ist. Falls ein Sprühaufsatz verwendet wird, liegt die empfohlene Menge bei sechs vollen Sprühstößen.

Schaum (engl. Foam): Für fast alle Marken (einschließlich Regaine) gilt eine halbe Verschlusskappe voll über den gewünschten Bereich verteilen. Marken wie Foligain oder Qgain (die nicht in Deutschland erhältlich sind) erfordern einen Sprühstoß aus den Pumpflaschen.

Falls eine gewisse Menge Barthaare vorhanden sind, könnte es nötig sein, mehr als 1ml anzuwenden, da ein gewisser Teil des Wirkstoffs in den Barthaaren hängen bleiben kann. Vor der Anwendung sollte unbedingt das Gesicht gewaschen werden, um optimale Aufnahmefähigkeit zu gewährleisten.

Zur eigentlichen Anwendungen können entweder die Finger (unbedingt hinterher Hände waschen oder Latexhandschuhe verwenden) oder der Applikator/die Pipette benutzt werden.

Zusammenfassung: 1ml pro Anwendung, obwohl einige Anwender sich dafür entscheiden, weniger zu verwenden. Dies ist vor allem dann empfehlenswert, wenn die Anwendung mit Minoxidil gerade begonnen wird, um dem Körper Zeit zu geben, sich an den Wirkstoff zu gewöhnen.

Wie wende ich Minoxidil-Lösung an?

Im Folgenden sind vier YouTube-Videos (englisch) zu sehen, die die Anwendung von Minoxidil-Lösung zeigen:

Basik Ali | The Beard Solution

Beardology | Barba Epica (Spanisch m. Englischen Untertiteln)

Wie wende ich Minoxidil-Schaum an?

Es gibt verschiedene Techniken, um Minoxidil-Schaum anzuwenden. Man sollte verschiedene ausprobieren und entscheiden, welche für einen selbst am Besten funktioniert.

Den Schaum direkt aus der Dose aufs Gesicht auftragen, wobei diese vertikal gehalten werden muss, da sonst nicht gewährleistet werden kann, dass der Schaum nicht doch in flüssiger Form austritt. Den Schaum etwas im Gesicht schmelzen lassen und dann einmassieren.Member 1

30 Sekunden lang schütteln und in die Verschlusskappe sprühen. So sollte der Schaum eine rasierschaumartige Konsistenz annehmen. Dann mit ein oder zwei Fingern in den gesamten Bartbereich einmassieren. Der Schaum trocknet sehr schnell, und es kam bei mir zu keinen Hautirritationen oder Juckreiz.Member 2

1.) Gesicht mit heißem Wasser waschen (oder nach einer Dusche auftragen), dann Hände mit kaltem Wasser waschen. 2.) Die Verschlusskappe zur Hälfte mit Schaum füllen. Direkt auf die Hände oder ins Gesicht zu sprühen führt wahrscheinlich zu exzessiver Dosierung. 3.) Einen Finger in die halbvolle Verschlusskappe, dann gleichmäßig über das Gesicht verteilen und einmassieren bis trocken. 4.) Das Gesicht sollte nach weniger als einer Minute trocken sein. Member 3

Man kann die Dose bei Zimmertemperatur lagern. Es ist nicht notwendig, sie in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach zu stellen. Ich schüttele die Flasche und fülle die Verschlusskappe dann ca. bis zur Hälfte. Leider hält die Dose nicht länger als einen Monat, es hängt aber auch davon ab ob man zu viel nimmt oder ob der Schaum je nach Zimmertemperatur doch flüssig wird. Die Dose sollte jedoch einen Monat halten. Ich benutze einen Latexhandschuh, da es keinen Applikator beim Schaum gibt. Das mache ich, weil ich nicht möchte, dass meine Hände etwas vom Schaum aufnehmen. Ich verwende zwei Finger um den Schaum aufzunehmen und zu verteilen. Wenn ich den Schaum auftrage, schmilzt er wegen der Hauttemperatur. Auf den gewünschten Bereich auftragen oder einmassieren. Es ist nicht notwendig, zu warten, bis der Schaum trocknet, weil das sowieso innerhalb von zehn Minuten passieren sollte. Nebenbei bemerkt, beim Auftragen auf die Oberlippe ist ein deutlicher Alkoholgeruch zu vernehmen, und in einigen Bereichen des Gesichts kann der Schaum etwas brennen, insbesondere in der Nähe des Mundes. Das ist völlig normal.Member 4

Eine halbe Kappe war mehr als genug. Normalerweise hatte ich damit sogar immer mehr als genug um einige Bereiche mehrmals zu versorgen. Den Schaum nirgendwo aufbewahren, wo es warm ist, Zimmertemperatur ist okay. Einfach die Kappe zur Hälfte füllen, mit einem Finger anwenden und einmassieren. Es ist natürlich vorteilhaft, wenn der Bart kurz geschnitten ist. Latexhandschuhe sind ebenfalls eine gute Idee, sodass der meiste Schaum auf dem Gesicht statt auf den Fingern landet. Außerdem könnten die nackten Hände teilweise etwas warm sein, sodass der Schaum schon schmilzt, bevor er auf das Gesicht aufgetragen wurde.Member 5

Egal ob Schaum oder Lösung werden vier Stunden empfohlen. Untersuchungen haben gezeigt, dass nach einer Stunde Einwirkungszeit 50% des Minoxidils absorbiert wurden. Nach vier Stunden sind es 75%.

Man sollte versuchen, Minoxidil mindestens eine Stunde einwirken zu lassen, sonst wird weniger als die Hälfte der aufgetragenen Menge absorbiert. Anzumerken ist, dass die Studie in Bezug auf die Kopfhaut durchgeführt wurde, die weniger schnell absorbiert als das Gesicht. Trotzdem ist es die genaueste Information, die wir haben. Daher wird auch im Kontext des Bartwachstums von diesen Zahlen als Referenz ausgegangen.

Studie: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2395092

Zusammenfassung: Vier Stunden. Danach das Gesicht waschen, entweder nur mit Wasser oder mit Waschgel/-creme. Es ist möglich, Minoxidil länger als vier Stunden aufgetragen zu lassen.

Minoxidil sollte angewandt werden, bis die neu entstandenen Haare zu Terminalhaaren geworden sind. Falls die Anwendung vorher abgebrochen wird, kann es sein, dass die anderen neuen Haare einfach wieder ausfallen.

Terminalhaare dagegen sind permanent. Sogar ohne die fortführende Anwendung von Minoxidil wächst der „neue“ Bart wie jeder andere. Die gesamte Anwendungsdauer beträgt etwa sechs bis 24 Monate mindestens.

Drei Monate sind nicht ausreichend für fast alle Anwender. Falls dies bei jemandem der Fall sein sollte, handelt es sich hier um eine glückliche Ausnahme.

Viele Anwender bemerken, dass mehr als ein Jahr notwendig ist, damit alle Vellushaare durch Terminalhaare ersetzt werden. Jeder Mensch ist unterschiedlich, und es gibt keine Möglichkeit vorauszusagen, wie lange der Prozess dauert. Dies variiert von Person zu Person. Viele Anwender berichten jedoch, dass die gemachten Fortschritte wieder verschwinden, wenn Minoxidil für weniger als sechs Monate angewandt wird.

Zusammenfassung: So lange wie es eben dauert, bis alle Haare zu Terminalhaaren geworden sind. Im Normalfall dauert das zwischen ein und zwei Jahren, alles darunter zeugt von großem Glück.

Rogaine, ein amerikanischer Distributor, sagt selbst, dass einige Anwender bereits nach acht Wochen Ergebnisse sehen (bei Anwendung auf der Kopfhaut). Weiterhin sagen sie aber auch, dass es bis zu 16 Wochen dauern kann, bis man Unterschiede sieht. Dies variiert auch hier von Person zu Person.

Grob lässt sich sagen, dass sobald man irgendetwas sieht und weniger als acht Wochen anwendet, gehört man zum responsiveren Teil der Anwender. Alles über 16 Wochen könnte ein Indiz dafür sein, dass man ein sog. „slow gainer“ ist, also insgesamt eher langsame Fortschritte macht. Nichtsdestotrotz werden auch nach diesem Zeitraum teils gute Resultate erzielt. 16 Wochen = drei Monate und drei Wochen.

Wie bereits gesagt gibt es kein Patentrezept um zu bestimmen, wann man Fortschritte sieht. Studien, die bisher durchgeführt wurden, basieren auf der Anwendung auf der Kopfhaut, zusätzlich gibt es noch einige andere Faktoren, die eine Rolle spielen können.

Die Mehrheit der Leute, die Minoxidil zum Bartwachstum anwenden, sehen die meisten Fortschritte zwischen 2-3 Monaten und danach. Geduld ist alles. Fortgeführte Anwendung bringt weitere Fortschritte. Niemand sieht das insgesamt erzielbare Potenzial wenn erste Vellushaare auftauchen, selbst Monate später kann mehr Wachstum folgen.

Viele berichten auch, dass das Wachstum für einige Wochen oder einen Monat stagniert und danach umso stärker zurückkehrt. Es braucht mindestens 90-112 Tage, um sagen zu können, ob Minoxidil bei einem selbst funktioniert.

Zusammenfassung: Nach frühestens zwei bis drei Monaten sollte man sich Sorgen machen.

Minoxidil wird mit Alkohol als Trägerlösung vermengt. Die flüssige Variante enthält Propylenglykol, welches dafür verantwortlich ist, dass die Haut austrocknet. Man sollte sein Gesicht nach den vier Stunden Anwendungsdauer waschen, danach ist es möglich, Gesichtscreme oder -öle aufzutragen um die Haut neu zu befeuchten.

Es ist wichtig, das Gesicht vorher zu waschen. Dies stellt sicher, dass es sauber und frei von etwaigen Hautschuppen ist. Wasser hilft auch dabei, die Öle zu absorbieren.

Falls nichts davon hilft, ist es empfehlenswert, auf Minoxidil-Schaum umzusteigen. Sehr wenige Anwender berichten von trockener Haut bei der Anwendung von Schaum, und die meisten müssen auch keine Hautbefeuchter auftragen.

Zusammenfassung: Das Gesicht nach den vier Stunden gründlich abwaschen, dann einen Hautbefeuchter (Nivea Soft, Bartöle…) auftragen. Zu Schaum wechseln falls die Haut trotzdem zu trocken wird.

Generell wird dies nicht empfohlen. Es gibt seltene Fälle, in denen von einer gesteigerten Fotosensitivität berichtet wird und es zu einer Art chemischen Verbrennung gekommen ist. Dies gilt jedoch vor allem für starke Sonneneinstrahlung.

Falls direkter Kontakt mit der Sonne unvermeidlich ist, ist es empfehlenswert, das Gesicht vor direkter Einstrahlung zu schützen.

Falls auch dies nicht möglich ist, kann etwas Sonnenschutz aufgetragen werden, sobald das Minoxidil getrocknet ist. Dies wird nicht empfohlen, ist jedoch die sicherere Variante. Falls etwa den ganzen Tag in der prallen Sonne gearbeitet wird, sollte in Erwägung gezogen werden, sich auf eine Anwendung täglich zu beschränken.

Das sind Vellushaare. Vellushaare sind kurz, dünn und weich und wachsen auf großen Teilen des Körpers. Meistens sind sie kürzer als zwei Millimeter. Vollständig entwickelte Terminalhaare sind generell länger, fester, dicker und dunkler. Für mehr Informationen zur Lebenszyklus von Haaren siehe Haarfollikel.

Vellushaare werden nicht zu Terminalhaaren. Sie müssen ausfallen, um durch ein Terminalhaar ersetzt zu werden. Es ist sinnlos, hier eine feste Zeit anzugeben - es dauert eben so lange, wie es dauert. Ein gesunder Lebensstil zur Sicherung guter Hormonwerte wird jedoch empfohlen.

Das ist völlig normal. Neues Haarwachstum verdrängt die alten Haare. Selbst auf dem Kopf kommt das vor. Das ist alles normaler Bestandteil des Vorgangs und muss passieren. Für mehr Informationen s. Haarausfall.

Viele verwenden Kirkland, da es vor allem in den USA sehr günstig zu beziehen ist. Generell lässt sich sagen, dass jede Marke in Ordnung ist, solange das Präparat 5% Minoxidil enthält. Mehr als 5% könnte zu unerwünschten Nebenwirkungen führen und erzielt nicht immer mehr Resultate. Es gibt einige Indizien dafür, dass 10%ige Lösungen gut bei solchen Leuten funktionieren, bei denen 5% nicht sonderlich gut anschlagen. Wichtig ist, dass das Präparat keine DHT-Blocker enthält.

Hier klicken um direkt zur Liste der bekannten Minoxidil-Marken zu springen.

Lösung ist günstiger, benötigt aber ca. eine Stunde zum trocknen. Schaum ist im Schnitt doppelt so teuer, trocknet aber in 15 Minuten oder weniger. Beide erzielen gleichwertige Resultate, wobei Schaum deutlich hautschonender ist und weniger Juckreiz und Trockenheit verursacht.

Wenn man Nutzer nach ihren Meinungen fragt, widersprechen sich die Antworten oft. Lösung wird durch ihren Propylenglykolgehalt leichter absorbiert, aber Schaum funktioniert erfahrungsgemäß genauso gut.

Es wird empfohlen, das Minoxidil langsam abzudosieren, sobald die Haare das terminale Stadium erreicht haben. Das ist nicht unbedingt notwendig, und viele Anwender hören von jetzt auf gleich auf und behalten ihre Fortschritte, aber es schadet nicht. Auf eine gewisse Art und Weise dosieren die meisten Anwender langsam ab, da gegen Ende die Motivation nachlässt.

Es gibt hier keine Patentlösung zum abdosieren. Hier sollte jeder nach eigenem Ermessen handeln und einfach immer weniger bzw. seltener auftragen.

Die meisten Anwender behalten ihr neu erlangtes Wachstum. Was nicht bleibt sind Vellushaare. Daher sollte man Minoxidil so lange anwenden, bis die Haare dieses Stadium erreicht haben. Dann kann davon ausgegangen werden, dass sie bleiben. Es ist wichtig, nicht zu früh aufzuhören, da man sonst genötigt sein könnte, die Anwendung bald wieder aufzunehmen.

Euer Bart wird wachsen wie jeder andere, solange die Haare das terminale Stadium erreicht haben. Der Ausdruck „Minoxidil-Bart“ ist irreführend. Cemmos

Während es unproblematisch ist, bestimmte Medikamente zusammen mit Minoxidil anzuwenden, gibt es einige bestimmte, die negativ interagieren.

Unten findet sich eine Liste verschiedener Medikamente und wie sie mit Minoxidil interagieren. Auch wenn die Liste hilfreich ist, so ist es doch unbedingt notwendig, die Einnahme von Minoxidil vorher mit dem Hausarzt abzusprechen, wenn man andere Medikamente einnimmt.

Medikamenten-Wechselwirkungen (Drugs.com, englisch)

Sollte ich mich rasieren oder den Bart trimmen?

Rasieren oder den Bart auf eine kurze Länge trimmen macht die Anwendung am einfachsten und sparsamsten. Es gibt keinerlei Verbindung zwischen Rasur und Bartwachstum, das ist ein Mythos.

Selbst Leute mit Haarausfall machen Fortschritte durch Minoxidil, obwohl sie ihren Kopf nicht rasieren o.Ä.

Rasieren kann helfen, die Haut abzuschuppen, also tote Hautzellen abzutragen. Rasieren kann jedoch auch die Haut irritieren und zu eingewachsenen Haaren führen, was widerum zu Infektionen führen kann.

Es gibt sicherere und effektivere Möglichkeiten, die Haut abzuschuppen. Eine Bürste mit festen Borsten, eine Zahnbürste oder ein Baumwollhandtuch können ebenfalls helfen, ohne das Risiko eingewachsener Haare einzugehen und ohne seinen Bart rasieren zu müssen.

Den Bart zu trimmen bzw. zu stutzen hat den positiven Nebeneffekt, dass man seinen Bart weiter wachsen lassen kann, ohne schlechtere Absorption in Kauf nehmen zu müssen. Da Vellushaare langsamer wachsen als Terminalhaare kann außerdem das Gefühl entstehen, dass weniger Fortschritte gemacht werden, da Vellushaare deutlich langsamer wachsen als Terminalhaare.

ACHTUNG: EURE FORTSCHRITTE WERDEN DURCH EINE RASUR NICHT GESTOPPT Adam

Zusammenfassung: Trimmen oder Rasieren ist absolute Geschmackssache. Keins von beiden wird den Fortschritten helfen oder im Weg stehen, aber sich nicht zu rasieren könnte positive Effekte auf die eigene Motivation haben.

Was für Nahrungsergänzungen sollte ich nehmen?

Die meisten empfehlen, es bei Minoxidil zu belassen. Nahrungsergänzungsmittel helfen sehr wahrscheinlich nicht signifikant.

Man sollte definitiv versuchen, sich ausgewogen zu ernähren. Falls Mängel in der Ernährung vorliegen, empfiehlt es sich, Multivitamine zu nehmen.

Während Biotin oder Kieselerde häufig empfohlen werden, helfen sie nicht mit Haarwachstum im Gesicht. Falls man jedoch einen Mangel an bestimmten Vitaminen aufweist, könnte eine Einnahme helfen.

Schlaf und wenig Stress sind gigantische Einflussfaktoren.

Zusammenfassung: Man muss keine Nahrungsergänzungsmittel nehmen, auch wenn ein Multivitaminpräparat vermutlich nicht schadet. Ein gesunder Lebensstil und guter Schlaf sind essenziell.

Feuchtigkeitsspender

Eine häufige Nebenwirkung von Minoxidil, speziell der Lösung, ist trockene, schuppige Haut. Wenn man dies bei sich selbst beobachtet, empfiehlt es sich, Feuchtigkeit auf die Haut aufzutragen sobald das Minoxidil abgewaschen wurde.

Nachdem man das Minoxidil vier Stunden nach Anwendung abwäscht tragen viele Nutzer Feuchtigkeitsspender auf die Haut auf, um optimale Bedingungen für Haarwachstum zu schaffen.

Wie oft sollten Feuchtigkeitsspender aufgetragen werden?

So oft wie nötig. Feuchtigkeitsspender beeinflussen Haarwachstum nicht direkt, halten die Haut aber gesund.

Wie lange sollten Feuchtigkeitsspender auf der Haut bleiben?

So kurz oder lang wie gewünscht. Einfach nicht abwaschen. Falls man einen Dermaroller verwendet, ist es empfehlenswert, die Haut direkt nach dem rollen zu befeuchten.

DHT-Blocker

Falls man ein Öl, eine Creme oder eine Lotion mit verschiedenen Inhaltsstoffen wählt, ist es möglich, dass einige Produkte sog. DHT-Blocker enthalten. DHT ist das androgene Hormon, das sowohl für Wachstum als auch Entwicklung von Gesichtsbehaarung verantwortlich ist. Während Produkte, die DHT-Inhibitoren enthalten, Bartwachstum nicht komplett blockieren, ist es dennoch möglich, dass sie den erzielten Fortschritt verlangsamen.

Ich habe gehört, dass man von DHT eine Glatze bekommt

DHT ist eine der hauptsächlichen Ursachen von Haarausfall. Dies ist jedoch nur bei Männern der Fall, die besonders sensitiv für DHT sind. Daher enthalten die meisten Produkte zur Wiederherstellung des Haarwachstums DHT-Blocker.

Die DHT-Werte im Blut anzuheben führt nicht dazu, dass man eine Glatze bekommt, es sei denn, man hat genetisch bedingt eine besonders hohe Sensitivität für DHT. Falls dies der Fall ist, wird man wahrscheinlich so oder so im Laufe seines Lebens an Haarausfall leiden.

Im Folgenden findet sich ein Artikel von Beard Profile (englisch), der erläutert, warum die meisten Bartpflegeprodukte auf dem Markt eher mit Vorsicht zu genießen sind: PSA - Stay Away From Most Beard Oils

Derma Rolling

ACHTUNG: Bei inkorrekter Anwendung eines Dermarollers kann es zu vermehrten Nebenwirkungen durch Minoxidil kommen!

Was ist ein Dermaroller und wozu benutzt man ihn?

Ein Dermaroller sticht tausende, mikroskopische Löcher in die Haut. Dadurch wird die Neubildung von Hautgewebe angeregt, indem die körpereigene Wundheilung initiiert wird.

Wie wirkt sich das auf das Bartwachstum aus?

Dermarollen fördert die Bildung von Collagen, ein Stoff, dessen Bildung Minoxidil in vitro hemmt. Collagen ist essenziell für eine gesunde Struktur der Haut.

Dermarollen stimuliert außerdem die Haarfollikel, indem an diesen eine erhöhte Blut- und Nährstoffzirkulation erreicht wird.

Hier finden sich weitere Informationen zum Dermarollen (englisch): Derma Rolling Your Face to Stimulate Beard Growth

Hier eine Studie, die signifikant höhere Ergebnisse bei Minoxidil + Dermarollen im Vergleich zu Minoxidil alleine feststellt (englisch): http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3746236/

Wie oft kann ich den Dermaroller benutzen?

  • 0,2 oder 0,25mm lange Nadeln können alle zwei Tage auf dem gleichen Bereich angewandt werden.*
  • 0,5mm lange Nadeln können ein- oder zweimal wöchentlich auf dem gleichen Bereich angewandt werden.
  • 1mm kann alle zwei bis vier Wochen auf dem gleichen Bereich angewandt werden.

Markiert = empfohlene Größe Dermaroller mit einer Länge unter 0,5mm sind nicht lang genug, um die Collagenproduktion ausreichend zu stimulieren*

Muss ich mir den Bart stutzen, bevor ich den Dermaroller benutze?

Eine Rasur oder ein Trimmen auf eine kurze Länge wird vor dem Dermarollen empfohlen. Andernfalls könnten die Nadeln nicht lang genug sein, um die Haut ausreichend zu penetrieren. Bei langen Barthaaren besteht außerdem das Risiko, Haare zu beschädigen. Trimmen stellt die sicherere Alternative dar.

Wie desinfiziere/reinige ich meinen Dermaroller?

Zuerst sollte der Dermaroller unter heißem Wasser abgespült werden, um Hautrückstände zu entfernen. Danach kann man ihn in wenige Minuten ein Bad aus Alkohol (z.B. Isopropyl 70%) einlegen, um ihn zu desinfizieren. Es sollte sichergestellt werden, dass keinerlei Alkoholrückstände auf dem Dermaroller vorhanden sind, bevor er benutzt wird.

Eignet sich Dermarollen zur Erhöhung der Minoxidilabsorption?

Es stimmt, dass Dermarollen die Absorption von Minoxidil erhöhen kann, jedoch ist das nicht der Grund, warum Dermarollen vorteilhaft ist. Es ist sehr wichtig, mindestens 24 Stunden nach dem Dermarollen zu warten, bevor man wieder Minoxidil anwendet. Alles andere wäre unverantwortlich, da eine höhere Absorptionsrate nicht zwangsläufig bessere Resultate mit sich bringt und ein deutlich höheres Risiko für Nebenwirkungen birgt. Dermarollen dient dem Zweck, Collagensynthese des Körpers zu erhöhen.

Die verfrühte Anwendung von Minoxidil kann sogar die positiven Effekte des Dermarollens aushebeln.

Die erhöhte Collagensynthese ist der einzige Grund, einen Dermaroller regelmäßig zu benutzen. Erhöhte Absorption ist hier eine Nebenwirkung und auf keinen Fall das Ziel. Die Nebenwirkungen, die überlicherweise auftreten können (etwa Herzrasen, Kopfschmerzen etc.) können durch falsche Anwendung erheblich verstärkt werden.

Falls ein Dermaroller eingesetzt werden soll, ist es unabdinglich, MINDESTENS 24 Stunden nach dem Rollen zu warten, bevor wieder Minoxidil aufgetragen wird.

So wird sichergestellt, dass der Körper die entstehenden Mikrolöcher in der Haut bis zu einem gewissen Grad schließen kann. Collagenproduktion unterstützt das Wachstum neuer Haare erheblich. Minoxidil in die durch den Dermaroller verursachten offenen Wunden aufzutragen negiert die Collagenproduktion.

Nach dem Rollen kann jedoch problemlos eine Feuchtigkeitslösung aufgetragen werden, etwa Bartöl oder Nivea Soft. Dies kann wahlweise direkt nach dem Rollen oder etwas später geschehen.

Gibt es einen Zeitplan, an den ich mich halten sollte?

Bei einem 0,5mm-Dermaroller und zwei mal wöchentlicher Anwendung:

  • Montag: Morgens Minox | Abends Minox, nach 4 Stunden Gesicht waschen und Dermarollen
  • Dienstag: Morgens keine Anwendung | Abends Minox (24 Stunden nach dem Rollen)
  • Mittwoch: Morgens Minox | Abends Minox
  • Donnerstag: Morgens Minox | Abends Minox, nach 4 Stunden Gesicht waschen und Dermarollen
  • Freitag: Morgens keine Anwendung | Abends Minox (24 Stunden nach dem Rollen)
  • Samstag/Sonntag: Morgens Minox | Abends Minox

Hier finden sich mehr Informationen dazu, warum Dermarollen vorteilhaft ist (englisch, Mitgliedschaft bei TMBS auf Facebook notwendig):

https://www.facebook.com/groups/TheMinoxBeardSpot/permalink/1531727133791384/

Wie benutzt man einen Dermaroller? (englisch)

Minoxidil-Marken weltweit

In Deutschland sind vor allem Regaine-Schaum (ca. 50€) und Alopexy-Lösung (ca 40€) erhältlich. Beide lassen sich in Apotheken oder online erwerben.

Für eine umfassende Liste von Minoxidil-Marken weltweit s. https://www.beardwiki.com/minoxidil-faq#brands-of-minoxidil-from-around-the-world (englisch).